Haben Tiere Rechte oder nur die Pflicht für uns dazusein?

 

Diese Überschrift ist absichtlich provokant gewählt, ich will hier keinen weichen

Schmus über Themen wiedergeben, die andere schon 1000x wiedergekaut haben.

Ich will hier meine ganz persönliche Meinung über mein Leben mit Tieren wiedergeben.

Dazu ein auf der Seite PETA wiedergegebenes  Zitat von Albert Schweizer, dem großen Humanisten des vorigen Jahrhunderts

 

"Der anerkannte Humanist Albert Schweitzer, der in seinem Leben soviel für Menschen und Tiere getan hat, würde sich die Zeit nehmen, stehen zu bleiben und einen Wurm vom heißen Asphalt aufzunehmen und auf kühlen Boden zu setzen. Der Probleme und Verantwortung bewusst, die eine erweiterte Ethik mit sich bringt, sagte er: "Ein Mensch ist erst dann wirklich moralisch, wenn er der ihm auferlegten Verpflichtung folgt, allem Leben zu helfen, dem er helfen kann .… Er fragt nicht danach, inwieweit dieses oder jenes Leben Sympathie verdient … und auch nicht danach, wieweit es in der Lage ist, zu fühlen." Wir können nicht alles Leiden beenden, aber das bedeutet nicht, dass wir überhaupt keines beenden sollten. In der Welt von heute mit ihren praktisch unbegrenzten Möglichkeiten haben wir eine riesige Auswahl, was Nahrung, Kleidung, Unterhaltung und Bildung angeht, ohne dass wir dafür Tiere quälen oder töten müssen."

 

Albert Schweizer lebte und starb im vorigen Jahrhundert (wie seltsam das klingt) also in einer Welt die wir durchaus kennen. Seine Idee von der gelebtenHumanität gegenüber allen Lebewesen hat sich leider nicht durchgesetzt.

AKTUELLES

 

 

Einzelbehandlungen und Coachings:

Studio AREOLA

Weitern 16/5

3107 Weitern

 

 

 Qi Gong & Co in der

Naturheilpraxis Schmetterling

ab 01.11.2017, 

18:30,Qi Gong in 18 Bewegungen,

offene Klasse

 

Qi GONG 18.1

Clementinum Kirchstetten

ab 26.9.17

18:30, Festsall

Anmeldungen

 

INFO und BUCHUNG:

Evelyn Frei

Mobil: 0676 789 4444

MAIL